Letzte (Arbeits-) Tage in China und viele farewell Parties

Die letzten Tage und Wochen in China gingen nun relativ schnell rum. Und bereits vor 4 Wochen hat es bei mir mit den ersten Abschiedsessen angefangen.. 😉

So war ich beispielsweise mit einer Gruppe Arbeitskolleginnen zum Abschied an einem Wochenende in einem escape room.

Das wollten wir schon länger mal machen und es war auch wirklich sehr lustig und nicht so wirklich einfach die Rätsel zu lösen. Wir mussten zweimal um Hilfe fragen.. 😉 haben es aber schließlich geschafft aus dem Raum wieder raus zu kommen.. 😉

Im Anschluss waren wir noch gemeinsam essen.

Gefolgt sind zahlreiche Abschiedsessen mit Kollegen von verschiedenen Bereichen. In Summe glaube ich mittlerweile 5 Abschiedsessen, ich habe schon fast aufgehört die zu zählen.. 😉

In deutscher Tradition wollte ich auch gerne etwas zu essen mit auf die Arbeit nehmen um mich zu verabschieden. Ein kleines Problem war dabei allerdings, dass meine Firma so groß ist, 2000 Leute, da wusste ich gar nicht wen ich alles einladen soll und wen nicht.. 😉 ich hatte tatsächlich mit vielen Leuten etwas zu tun, wenn auch natürlich nicht mit allen 2000.. 😉

Am Ende habe ich 78 Leute dazu eingeladen und das ganze in unsrer Kantine veranstaltet.

Es gab Fleischkäse Brötchen, wenn auch in etwas abgewandelter Form im Laugenbrötchen. Die normalen deutschen weißen Brötchen finden die meisten Chinesen zu hart. Und Lauge ist ja schließlich auch was sehr typisch deutsches.. 😉

Zum Glück gibt es die gute deutsche „Alps“ Bäckerei in Wuxi, die mir den Fleischkäse und die Brötchen geliefert haben.. 😉

Aufgewärmt habe ich den Fleischkäse dann in der Küche unserer Kantine und dort auch die Brötchen etc. vorbereitet. Das war ganz lustig mal in der eigenen Kantine zu arbeiten.. 😉

Angekommen ist das Essen sehr gut, vor allem der Fleischkäse selber und der Senf dazu.. 😉 Brötchen fanden sie auch gut, aber etwas zu viel Brötchen im Verhältnis zum Fleisch.. 😉

Auf jeden Fall hat die Bäckerei jetzt auch viele neu gewonnene Kunden.. 😉

Privat haben wir natürlich auch Abschied gefeiert, einmal in Shanghai in größerer Runde in einem unserer Lieblingsrestaurants. Im Pierogi einem polnischen Restaurant, das einer Bekannten von mir gehört. Es war wirklich ein gelungener Abend dort.

In Wuxi haben wir in kleinerer Runde bei mir zuhause Abschied gefeiert.

Mittlerweile sind all unsere Sachen bis auf 2 Koffer verpackt und im Container. Meine Wohnung habe ich grade übergeben und morgen ist unser allerletzter Arbeitstag hier in China.. 😉

Patrick hat morgen auch seine große Abschiedsfeier mit seinen Kollegen in Shanghai mit Abendessen und anschließendem KTV (Karaoke in kleinen privaten Räumen).

Sein aller erstes KTV in China, er ist auch schon fleißig am Lieder üben.. 😉 auf chinesisch selbstverständlich.. 😉

Sonntagnacht geht es dann für uns nach Australien, nach Sydney, wo wir Weihnachten feiern werden. Im Anschluss geht es noch für ein paar Tage in die Gegend um Melbourne und dann nach Neuseeland. Darauf freuen wir uns schon sehr! Bevor es dann Anfang Februar über Shanghai zurück nach Deutschland geht.

Da wir im Februar nochmal für ein paar Tage nach China kommen, fühlt es sich irgendwie auch noch gar nicht so wirklich nach Abschied von China an aktuell.. 😉

Wir haben es übrigens tatsächlich noch in das deutsche Restaurant in Wuxi geschafft.. 😉 Hätten wir viel früher machen sollen, war echt super dort! Unglaublich leckeres Essen, der deutsche Koch hatte sogar mal einen Stern.. 😉 und auch eine tolle Atmosphäre. Wir hatten sogar das ganze Restaurant für uns.. 😉 spitze waren vor allem auch die ganzen kleinen Häppchen, die wir am Anfang kostenlos serviert bekommen haben. Die waren super lecker und es gab echt einige davon.. 😉

Hier kam bei mir auch zum ersten Mal etwas Weihnachtsstimmung auf. Da im Hintergrund Weihnachtsmusik lief, alles schon weihnachtlich dekoriert war und wir als Aperitif einen Glühwein getrunken haben.. 😉

Leider haben wir viele gute Sachen wie dieses Restaurant oder auch die blind Massage, die wirklich spitze ist, oder den super günstigen Kinobesuch mit englischen Filmen, erst zum Schluss entdeckt.. 😉

Aber nur deswegen jetzt doch noch mal länger bleiben, wollten wir dann auch nicht.. 😉

Freuen uns jetzt erstmal auf unsere Reise und dann auch wieder auf Deutschland! 😉

Auch wenn Deutschland am Anfang mit dem ganzen organisatorischen Dingen wie Wohnungs- und Autosuche etc., sicherlich auch etwas stressig wird.. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.