Moderne Architektur in Wuxi

Ich hatte einen Bericht gelesen in dem stand, dass in Wuxi eines der besten 2019 erbauten Bauwerke stehen soll. Das konnte ich zunächst gar nicht glauben. In Wuxi? Hier sollte es tatsächlich solch ein besonderes Gebäude geben? Wo sollte das stehen und warum hatte ich vorher noch nie etwas davon gehört? Obwohl ich doch immerhin selbst in Wuxi wohne.. 😉

Auch andere Leute aus Wuxi, die ich nach diesem Gebäude gefragt habe, wussten zunächst nichts davon. Bis ich es schließlich auf einem Plakat auf der Straße, das Werbung für ein neues Viertel in Wuxi mit einem Freizeitpark machte, wieder entdeckt habe.. 😉 Es existierte also tatsächlich.. 😉

Und in der gleichen Ecke in Wuxi gibt es noch ein Gebäude, das aussieht wie eine große Teekanne.. 😉

Das musste ich mir unbedingt mal anschauen.. 😉

Als dann der Vorschlag von einer Bekannten kam, an einem Wochenende mal eine Fahrradtour dorthin zu machen, war ich gleich dabei.. 😉

Allerdings kam der Vorschlag recht spontan und ich musste mir erst am Abend davor noch ein Fahrrad und einen Helm organisieren.. 😉 das Essentielle hatte ich nämlich erstmal nicht bedacht gehabt bei meiner spontanen Zusage.. 😉

Die Wuxi Community ist aber super und so hat mir eine andere Bekannte ihr Rad und ihren Helm ausgeliehen und es konnte am nächsten Morgen los gehen um Wuxis Architektur zu entdecken. Positiver Nebeneffekt dabei sich noch etwas sportlich draußen zu betätigen, bevor die große Hitzewelle des Sommers hier eintritt.

Das hier ist das sagenumwobene Gebäude. Es ist inspiriert von Bambuswald in Yixing, der nicht weit von Wuxi ist. Yixing ist der größte Bambuswald Chinas, das war mir bisher gar nicht so bewusst gewesen.

Es ist ein Theater und hat Platz für 2000 Menschen. Obwohl es noch nicht geöffnet hat, durften wir trotzdem mal ganz kurz rein schauen. 😉

Es ist ein ganz cooles Gebäude, aber nachdem ich es nun in Realität gesehen habe, hätte ich nicht gedacht, dass es eines der beeindruckendsten Gebäude ist, das 2019 erbaut wurde.. Vielleicht sieht es abends, wenn es beleuchtet ist, auch noch einmal besser aus!? 😉

Danach haben wir kurz einen Blick auf den Freizeitpark geworfen, der in einem Monat eröffnet. Irgendwie sieht er aber schon etwas älter aus, obwohl er noch nicht einmal eröffnet hat.. Vermutlich durch die schlechte Luft und die viele Feuchtigkeit hier. Im Anschluss ging es zum Teekessel Gebäude. 😉

Das ist wirklich verrückt, es sieht tatsächlich aus wie ein Teekessel. Und die Funktion des Gebäudes ist das Beste. Es wurde lediglich erbaut um die Häuser in diesem neuen Viertel zu vermarkten und zu verkaufen. Drinnen findet man eine Miniaturansicht des Viertels und ein Haufen Markler bei denen man die Wohnungen kaufen bzw. mieten kann.

Also schon interessant die Gebäude mal gesehen zu haben, aber nur deswegen hier raus zu gehen, würde sich nicht wirklich lohnen. Ist doch schon sehr außerhalb gelegen. Aber ein riesiges neues Viertel, was hier aus dem Boden gestampft wurde.

Zum Abschluss unserer Fahrradtour sind wir gemeinsam Mittagessen im Einkaufszentrum am See gegangen. Bis ich wieder zu Hause war, war dann auch schon der Großteil des Sonntags rum und ich musste leider feststellen, dass ich mich nicht gescheit an der einen Schulter eingecremt hatte. Fahrradfahren ist da echt tückisch.. 😉 vor allem wenn es mal nicht so versmogt ist und die Sonne scheint.. 😉

Ach so, ein interessantes Detail war noch die rundum Beschallung an beiden Gebäuden mit der Hymne der Region Jiangsu. Also der Region in der Wuxi liegt. Die habe ich zumindest jetzt auch mal gehört und mich dadurch auch etwas kulturell weitergebildet. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.